Beiträge

Bacalar und Felipe Carrillo Puerto: Einsatz erfolgreich abgeschlossen
  1127 Patienten in 10 Tagen: Am 3. November 2017 ging der Einsatz in Quintana Roo zu Ende. Zehn Tage lang arbeitete ein internationales Team zunächst in der Gegend von Bácalar, dann in Dörfern rund um Felipe Carrillo Puerto. Die Ärzte und Freiwilligen bereisten einige abgelegene Dörfer, die von unserem mexikanischen Ärzte-Team regelmäßig betreut werden. Zum Mittagessen wurde das Team oft […]
Zu arm, um Dinge wegzuwerfen
Minimalismus liegt schon seit einigen Jahren im Trend: Man versucht, sich der Sachen zu entledigen, die man nicht unbedingt braucht — um einfacher und freier zu leben. Man findet dazu Listen im Internet und Blogautoren berichten, wie sie es geschafft haben, ihren Besitz auf 100 Dinge zu reduzieren. Denn wenn man zu viel besitzt, fangen die […]
Der Hotelbus
Es war ein unerwarteter Anblick, als in Francisco I. Madero, einem kleinen, abgelegenen Mayadorf, dessen Straßen vor lauter Rissen und Schlaglöchern kaum befahrbar sind, am Morgen ein neuer Hotelbus auftauchte, ein Bus mit dem Logo einer der großen All-inclusive-Ketten, die an der Küste zwischen Cancún und Tulum vertreten sind. Dass wohl Touristen gerade zu einem Ausflugsziel gefahren werden, […]
Im Hinterland der Touristenzentren
Quintana Roo, bis in die 70er Jahre der bevölkerungsärmste Bundesstaat Mexikos, hat sich in den letzten dreißig Jahren sehr rasch entwickelt. Durch den Tourismus hat diese ländlich geprägte Region ein vollkommen anderes Gesicht bekommen. Früher fanden sich an der Küste nur kleine Dörfer, heute stetig anwachsende Städte, in denen alle großen Hotelketten vertreten sind und alles auf die […]
Zum Essen zu wertvoll
Ernährungsbedingte Krankheiten gehören bei unserem Einsatz zu den häufigsten Diagnosen. Sehr viele Patienten sind fehlernährt, und man fragt sich zunächst, warum. Denn die Natur hier ist reich und fruchtbar, Obst und Gemüse finden sich im heimischen Anbau — jedoch nur selten auf dem Esstisch. Dort dominieren neben Gerichten aus Maismehl Junkfood und Softdrinks. Doch eigentlich […]
Wie die Maya heute leben: Wohnen
                   
  • 1
  • 2