CODE OF CONDUCT

Definition

Medical Mission Networkist eine private, internationale Hilfsorganisation, die medizinische Hilfseinsätze mit Ärzten, Krankenschwestern/-pflegern und Angehörigen anderer medizinischer Berufe durchführt. Angehörige nichtmedizinischer Berufe können an den Einsätzen teilnehmen, sofern sie zu deren Gelingen beitragen können. Medical Mission Network besteht aus verschiedenen nationalen Sektionen, die bei Bedarf kooperieren oder ihre Aktivitäten aufeinander abstimmen.

 

Ziele

Medical Mission Networkhilft Menschen in Not- und Katastrophenfällen ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, ihrer Nationalität, ihres Geschlechts, ihrer Religion oder politischen Überzeugung.

Medical Mission Network wahrt Neutralität und Unparteilichkeit im Namen der universellen medizinischen Ethik und des grundlegenden Rechts auf medizinische Hilfe und verlangt vollständige und ungehinderte Freiheit bei der Ausübung seiner Tätigkeiten.

 

Leitlinien

Die Mitarbeiter und Mitglieder (natürliche und juristische Personen) vonMedical Mission Networkverpflichten sich auf folgende Grundsätze:

 

  1. In unseren Handlungen lassen wir uns von dem Respekt vor jedem menschlichen Individuum vom Moment der Empfängnis bis zum natürlichen Tod leiten.
  2. Wir respektieren die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens und setzen für den Lebensschutz ein.
  3. Wir sehen uns der universellen medizinischen Ethik und den Werten des Gemeinwohls, der Solidarität, der Subsidiarität, selbstloser Großzügigkeit sowie der Unabhängigkeit, Unparteilichkeit und Nachhaltigkeit verpflichtet.
  4. Wir bewahren vollständige Unabhängigkeit von politischen, wirtschaftlichen oder ideologischen Einflüssen.
  5. Bei Bedarf arbeiten wir mit Regierungs- oder Nichtregierungsorganisationen zusammen, die unseren Leitlinien zustimmen und sie befolgen.
  6. Unsere Unabhängigkeit wahren wir auch durch unseren Grundsatz, dass nur ein geringer Anteil unserer Mittel von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen stammen darf.
  7. Wir nehmen in Anspruch, die Bedürfnisse der Notleidenden frei zu evaluieren, und verlangen einen uneingeschränkten Zugang zu unseren Patienten sowie direkte Kontrolle über unsere Hilfsleistungen.
  8. In unserem medizinischen, humanitären und geistlichen Handeln bieten wir Menschen in Not ganzheitliche medizinische Hilfe, ungeachtet ihrer Rasse, Religion, ihres Geschlechts oder ihrer politischen Überzeugungen.
  9. Wir respektieren das Recht auf Selbstbestimmung unserer Patienten, achten auf Vertraulichkeit und handeln nicht ohne ihre Einwilligung.
  10. Wir behandeln unsere Patienten mit Liebe und Wertschätzung und respektieren ihre kulturellen Werte und religiösen Überzeugungen,
  11. In Übereinstimmung mit diesen Prinzipien streben wir an, unseren Patienten eine nachhaltige und hochwertige medizinische Versorgung anzubieten.
  12. Die Entscheidung über unsere Einsatzorte und darüber, in welchen Notlagen wir helfen, fällen wir unabhängig.
  13. Notfälle und Patienten mit schweren Erkrankungen haben bei unserer Arbeit am Einsatzort Vorrang.
  14. Auch wenn wir die Grundsätze der Unparteilichkeit und Neutralität wahren, machen wir Menschenrechtsverletzungen, von denen wir Zeuge werden, öffentlich. Durch öffentliche Kommunikation versuchen wir über die gesundheitliche Situation und humanitäre Lage in den Einsatzländern aufzuklären. Wenn in unseren Einsatzgebieten eine extreme Notlage herrscht, der Zugang zu lebensrettenden medizinischen Maßnahmen verwehrt wird, medizinische Einrichtungen bedroht, Krisenlagen verschwiegen oder Hilfeleistungen nur unzureichend gewährt oder missbräuchlich verwendet werden, möchten wir dafür Aufmerksamkeit erzeugen.
  15. Wir verpflichten uns, die Ergebnisse unserer Arbeit fortlaufend zu evaluieren und unseren Patienten und Spendern gegenüber Rechenschaft abzulegen.
  16. Als Freiwillige sind sich die Teilnehmer an Einsätzen und Mitglieder von Medical Mission Network der Risiken und Gefahren ihrer Arbeit bewusst. Sie erheben für sich und Dritte keinen Anspruch auf Entschädigungen außer solchen, die Medical Mission Network zu leisten imstande wäre.
  17. Alle Teilnehmer, angeschlossenen Organisationen und Kooperationspartner müssen diesen Leitlinien zustimmen und ihr Handeln an ihnen ausrichten.
  18. Im Falle einer Verletzung unserer Grundsätze können sie aus dem Netzwerk ausgeschlossen oder suspendiert werden und das Recht verlieren, unter dem Namen von Medical Mission Network zu handeln.