Beiträge

Unser Einsatz in Felipe Carrillo Puerto beginnt
Heute hat unser Einsatz in der Gegend rund um die in Quintana Roo gelegene Stadt Felipe Carrillo Puerto begonnen. Wir organisieren den Einsatz in Zusammenarbeit mit dem örtlichen DIF. Heute arbeiteten wir in der Stadt selbst, und es war einer unserer längsten und arbeitsintensivsten Tage. Mehr Fotos finden Sie auf Facebook: https://www.facebook.com/medicalmissionnetwork/photos/?tab=album&album_id=1570835949608429
Die Mädchen in Quintana Roo
In den Dörfern von Quintana Roo sind sie oft die Schwächsten. Sie gelten weniger als ihre Brüder und werden nicht wichtig genommen: die Mädchen. Und doch liegt in ihnen die Zukunft: Nur wenn sie gefördert werden, können Missachtung und familiäre Gewalt überwunden werden. Bei unseren Einsätzen in den Dörfern begegnen wir Mädchen aller Altersstufen: ganz […]
Mehr als 1000 Patienten in zwei Wochen
Unser Einsatz in der Gegend von Bacalar ist am Freitag zu Ende gegangen. Zwei Wochen lang sind wir in kleine Dschungeldörfer gefahren und haben dort medizinische Hilfe angeboten. Organisiert und vorbereitet wurde unsere Arbeit von unserem mexikanischen Team unter der Leitung von Dr. Juan Pablo Aguilar Mendoza und dem DIF von Bacalar, einer öffentlichen Institution der Sozialfürsorge. Wir hatten jeden Tag sehr viele Patienten, […]
Eine Prothese für Alonso
Vor eineinhalb Jahren hat ein Unfall das Leben des damals 18-jährigen Alonso Méndez für immer verändert. Sein linkes Bein wurde unter einem herabfallenden Felsen begraben. Alonso lebt in einem Bergdorf in Chiapas, einer der ärmsten Regionen Mexikos. Wie seine Eltern arbeitete er auf den Feldern; die Menschen dort sind auf die Arbeit ihrer Hände angewiesen, ihr Leben […]
Unser Team
Unterwegs in abgelegenen Dörfern
Dank Google Maps kann man heute unzählige entlegene Orte von zuhause aus erkunden. Doch die meisten Dörfer, die wir  in der letzten Woche besucht haben, finden sich auf dieser digitalen Landkarte nicht. Sie tragen Namen wie Sinai, 18 de Marzo, Otilio Montaño, Kuchumatán oder Canlumil, wir sind oft lange unterwegs, um sie zu erreichen. Nur ein paar Hundert Einwohner haben diese Dörfer, […]
  • 1
  • 2