Wie die Maya heute leben: Kleidung

Neben ihrer Architektur, ihrer hochentwickelten Schriftsprache, ihren Leistungen in der Mathematik und Astronomie und ihre hochentwickelte Kalender haben auch ihre Kleidungstraditionen die Maya berühmt gemacht. So hat die Webkunst bei ihnen eine lange Geschichte. Jedes Dorf hatte seine eigenen Tracht mit unverwechselbaren Mustern. Die Kleidung verriet auch viel über den sozialen Status und das Alter der Trägerin.
Neben ihrer Architektur, ihrer Schriftsprache, ihren Leistungen in der Mathematik und Astronomie und ihrem hochentwickelten Kalender haben auch die Kleidungstraditionen die Maya berühmt gemacht. So hat die Webkunst bei ihnen eine lange Geschichte. Jedes Dorf hatte seine eigene Tracht mit unverwechselbaren Mustern. Die Kleidung verriet auch viel über den sozialen Status und das Alter der Träger.
Die Trachten spielen auch heute noch eine große Rolle. In jedem Dorf sieht man vor allem Frauen, die sie tragen. Die älteren tragen fast ausschließlich ihre traditionelle, mit prächtigen Stickereien versehene Kleidung, die jüngeren sowie die Männer sind meist westlich gekleidet.
Die Trachten spielen auch heute noch eine große Rolle. In den Dörfern sieht man viele Frauen, die sie tragen. Ältere Frauen tragen meistens ihre traditionelle, mit prächtigen Stickereien versehene Kleidung, die jüngeren Frauen und die Männer sind oft westlich gekleidet.
Wenn sie allerdings in die Stadt ziehen, verzichten sie meistens auf ihre traditionelle Kleidung und kleiden sich in Jeans und T-Shirt. Die eigene Herkunft durch die Kleidung zu signalisieren, könnte ihnen auf dem Arbeitsmarkt sogar Nachteile einbringen: Denn die indigene Bevölkerung hat in der mexikanischen Gesellschaft noch immer unter Diskriminierung zu leiden. Eine Ausnahme bildet allerdings das Geschäft mit dem Tourismus: Die Maya und ihre Kultur gelten dort als besonderer Anziehungspunkt, die traditionelle Kleidung zu tragen gehört etwa für indigene Souvenirverkäuferinnen zum Geschäft dazu. Nicht zuletzt ist Mayakleidung aus eigener Produktion bei Touristen als Mitbringsel beliebt.
Wer das Dorf verlässt und in die Stadt zieht, lässt die traditionelle Kleidung meistens zurück und kleidet sich in Jeans und T-Shirt. Die eigene Herkunft durch Kleidung zu signalisieren, könnte  auf dem Arbeitsmarkt Nachteile einbringen: Denn die indigene Bevölkerung hat in der mexikanischen Gesellschaft noch immer unter Diskriminierung zu leiden. Im Tourismus gelten die Maya und ihre Kultur allerdings als Publikumsmagnet. Die traditionelle Kleidung zu tragen gehört etwa für indigene Souvenirverkäuferinnen zum Geschäft dazu. Nicht zuletzt ist Mayakleidung  bei Touristen als Mitbringsel sehr beliebt.

DSC_0630