Update Angela

Angela lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in Chunhuhub. Wir sehen sie jedes Jahr wieder. 2009 haben wir sie kennengelernt, damals war sie vier Jahre alt und sehr geschwächt, weil sie einen angeborenen Herzfehler hatte: hier ein früherer Bericht. Wir konnten eine Spenderin finden, die ihr eine Operation in der Berliner Charité finanzierte. Seitdem geht es ihr gut und wir staunen jedes Jahr darüber, wie groß sie wieder geworden ist. Angela wird bald neun Jahre alt, geht gerne in die Schule und hat viele Freundinnen. Sie ist nicht mehr so verspielt wie bei unserer letzten Begegnung und geht nicht mehr ganz so unbefangen auf Erwachsene zu. Das ist jedoch ganz normal: Während die kleinen Kinder hier sehr viel Kontakt suchen, alles anfassen und mit jedem spielen möchten, halten die größeren etwas mehr Distanz. Angela erkannte mich und hat mich sehr erwachsen mit einer Umarmung begrüßt. Dann fragte sie noch nach der „Señora“, Ingrid Bettin-Heitmann, die sich damals in Berlin gemeinsam mit ihrem Ehemann Heinrich um sie und ihre Mutter gekümmert hatte und uns sonst jedes Jahr begleitet. Doch Ingrid und Heinrich sind diesmal nicht dabei. Nächstes Jahr werden sie Angela gewiss wiedersehen.