Wie es mit dem kleinen Israel weiterging

Vor zwei Jahren hatten wir Israel und seine Mutter in dem  kleinen Mayadorf Senor kennengelernt. Israel ist heute sieben Jahre alt. Er war mit einer Fußfehlstellung geboren worden und konnte deshalb nur wenige Schritte laufen. Wir haben lange darum gekämpft, ihm eine Behandlung zu ermöglichen. Er benötigte eine Operation, die jedoch sehr teuer ist — […]

Medical Mission Network Ungarn: Der erste Einsatz in Quintana Roo

Vor wenigen Tagen ist unser neugegründetes ungarisches Team aus Cancun zurückgekehrt. Die Ärzte und Helfer haben eine Woche lang in der „Ciudad de Alegría“ gearbeitet — einem Zentrum für Bedürftige, das kostenlose medizinische und soziale Hilfe anbietet. Schon am ersten Tag behandelten die Ärzte 35 Patienten und kontrollierten außerdem bei 200 Kindern die Zähne. Das […]

Neues Video online

Die Krankenpflegeschülerin Christina Pooth hat bei dem letzten Einsatz verschiedene Aufgaben übernommen: Sie hat am Empfang geholfen und in der Apotheke und bei einigen Ärzten assistiert. Carlos Martinez Teuscher hat sie dabei mit der Kamera begleitet. Entstanden ist ein fünfzehnminütiges Video. Mich erstaunt es immer wieder, wie viel Arbeit hinter einem solchen Film steckt. Mit […]

Pater Bennet befragt die Patienten und nimmt ihre Daten auf.

Weiter geht’s …

Zwei Wochen Einsatz liegen hinter uns. Am Wochenende reisten die meisten Teilnehmer ab. Zuletzt verabschiedete sich am Montagmorgen Stilla — ich hoffe, sie und alle anderen hatten eine gute Heimreise! Ein kleines Team ist in Quintana Roo geblieben und wird in den nächsten 14 Tagen in verschiedene Ort und Siedlungen in der Nähe von Playa del […]

Sacalaca: Ein Dorf verschwindet

Sacalaca ist ein kleines Mayadorf im Dschungel. Rund 2500 Menschen leben hier, darunter viele ältere. Wer jung und gesund ist, wandert ab nach Cancun, um dort Arbeit zu finden. Seit mehr als zwanzig Jahren geht die Einwohnerzahl zurück, erzählt Unus Ananias, der mit seiner Frau, seinen Schwiegereltern und zweien seiner vier Kinder in Sacalaca lebt. […]