Medical Mission Network: in Deutschland, den USA und Mexiko – über unsere Geschichte und Struktur

Medical Mission Network gibt es inzwischen in Deutschland, den USA und Mexiko. Wir werden öfter gefragt, wie diese einzelnen Gruppen zusammenhängen und wie sie gemeinsam arbeiten. Das möchte ich hier beschreiben.

Medical Mission Network entstand vor rund zehn Jahren in Deutschland, zunächst als sehr kleines Projekt. Gemeinsam mit der lokalen Organisation Fundespen organisierten wir einmal jährlich einen medizinischen Hilfseinsatz im mexikanischen Bundesstaat Quintana Roo. Von Anfang an war das ein ehrenamtliches Projekt: Alle Spenden flossen in die Einsätze, und bis heute arbeiten wir auf freiwilliger Basis. Schon bald war uns klar, dass wir größer werden mussten: Denn wir wollten Kontinuität bieten und den Patienten eine nachhaltige medizinische Versorgung anbieten. Doch der Weg dorthin war lang: Da wir nur ein kleines Team sind — und alle in Vollzeit berufstätig — hatten wir nicht die Möglichkeit, mehr als einen Einsatz im Jahr durchzuführen.

Doch schon bald stießen einige amerikanische Teilnehmer zu uns dazu, und sie begannen, selbst Einsätze in Quintana Roo zu organisieren. Damit war Medical Mission Network USA geboren. Seitdem reist  jeden Herbst ein Team von Medical Mission Network USA nach Mexiko.

Unser langfristiges Ziel war es aber, Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten: Denn wir können nicht von Deutschland oder den USA aus in Mexiko eine kontinuierliche medizinische Versorgung anbieten. Wir hatten zwar im Laufe der Jahre einige lokale Partner gefunden, aber um wirklich weiterzukommen, mussten wir uns als Organisation in Mexiko selbst etablieren.

Auch diesen Schritt konnten wir verwirklichen — zumal wir durch unsere jahrelange Arbeit viele Kontakte gewonnen hatten: Federico Pozas, ein Geschäftsmann aus Monterrey, gründete mit einigen anderen Interessierten Medical Mission Network México. Die Planung und Durchführung unserer Einsätze geht nun immer mehr auf das mexikanische Team über. Eine Gruppe junger Ärzte ist  dauerhaft in der Region tätig — so wie wir es uns schon lange gewünscht haben. Und wir haben ein neues Ziel: Medical Mission Network in Mexiko noch bekannter zu machen, damit mehr mexikanische Ärzte auf die Not der verarmten Landbevölkerung im Süden aufmerksam werden. Auch das braucht seine Zeit, aber wir sind sehr zuversichtlich.