Kantunilkín und San Ángel

Häuser in San Ángel

Gestern begannen wir unseren Einsatz in Lázaro Cárdenas, einem der zehn Municipios (Verwaltungsbezirke) von Quintana Roo. Rund 25.000 Einwohner hat diese Region, ein Großteil Indigene. Die meisten arbeiten in der Landwirtschaft oder Viehzucht oder betreiben Fischfang.

Die Gegend hier ist sehr ländlich geprägt. Aus dem Rahmen fällt nur die Insel Holbox, die früher vor allem Rucksacktouristen anzog, in den letzten vier bis fünf Jahren aber immer stärker touristisch erschlossen wurde. Immer mehr Hotels und Restaurants werden dort errichtet, und es wird in die Infrastruktur investiert, während die Orte auf dem Festland vernachlässigt werden. Die medizinische Versorgung ist in Lázaro Cárdenas auf niedrigstem Niveau, das nächste Krankenhaus findet sich erst in Cancún. Zwar gibt es, wie überall, einige öffentliche Gesundheitszentren, aber diese können noch nicht mal die Grundversorgung sicherstellen — denn es fehlen Ärzte, Geräte und Medikamente.

Gestern haben wir in Kantunilkín, mit 7000 Einwohnern der größte Ort im Municipio, gearbeitet, heute in einem kleinen Dorf namens San Ángel.

Fotos finden Sie auf Facebook:

https://www.facebook.com/pg/medicalmissionnetwork/photos/?tab=album&album_id=1580067385351952